Wichtige Information

Ab Montag, 16.03.2020 wird an der GSO der Unterrichtsbetrieb eingestellt. Auch unsere geplanten Kulturveranstaltungen müssen leider ausfallen. Der Unterrichtsbetrieb an der GSO startet stufenweise wieder am 27.04.2020. Am Anfang werden nur die 10. Klassen in den abschlussrelevanten Fächern unterrichtet. Näheres dazu auf der Seite der Senatorin für Kinder und Bildung.

Die Schüler*innen haben zum Teil bereits Übungsaufgaben und Lernpläne erhalten und stehen bitte wie verabredet über E- Mail und ITS-Learning mit den Lehrer*innen in Kontakt. Ab dem 15.04.2020 wird der Online-Unterricht weiter gehen. 

 

Abenteuer, Reisen und Lügen unseres Peer Gynt

Was macht das Wesen einer Theaterfigur aus dem vorletzten Jahrhundert auch heute noch interessant? Wo finden 13-Jährige aus dem Bremer Osten bei Peer Anknüpfungspunkte zu ihrem Alltag? Und warum macht es so verdammt viel Spaß, einfach drauflos zu lügen?
Es geht um Träume von Kindern und Jugendlichen, um deren Wünsche nach Erfolg und Anerkennung. Es geht um Herkunft und darum, wann wir genau hinhören sollten, wer uns ruft.
 

Herr und Frau Turmfalke (Falco tinnunculus) beziehen endlich das für sie vorgesehene Eigenheim. Vor 8 Jahren wurde das Haus von Schülern der AG Öko unter Anleitung durch den Verein „Wanderfalkenschutz“ gebaut und freundlicherweise von Herrn Timmermann, Vater eines Schülers und Schornsteinfegermeister, professionell angebracht.

Noch sind die beiden damit beschäftigt, die aufdringlichen Nachbarn und mehrjährigen illegalen Hausbesetzer, die GSO-Dohlen, zu verjagen. Aber demnächst werden wohl auch die Eier gelegt und dann werden die Mäuse in der Umgebung ein unruhiges und kurzes Leben haben. Wir werden die weitere Entwicklung am (stillgelegten) Schornstein des Heizhauses beobachten.

Im November 2019 nahm die Klasse 9.4 mit ihrer Klassenlehrerin Fr. Dreßler an dem Projekt „Stadionschule“ im Weserstadion teil. Im Rahmen des Projektes

- fand eine Stadionführung mit Blindenbrillen statt,

- gab es einen Workshop zum Thema Fake News,

- führten die Schüler ein Interview mit einer ehemaligen Werderspielerin durch,

- stellten sich verschiedene Betriebe vor, die Ausbildungsplätze anbieten

- spielten die SchülerInnen Blindenfußball, um am eigenen Leib zu erfahren, was es

bedeutet, erblindet zu sein.

 

 

Das Projekt war ein voller Erfolg – es war sehr lehrreich, hat aber auch viel Spaß gemacht, war sehr abwechslungsreich und hat viele neue Erfahrungen vermittelt.

Begleitet wurde das Projekt von einem inklusiven Filmteam, welches folgendes Video erstellt hat:

 

 

Kontakt

 

  Walliser Straße 125
  28325 Bremen

☎  +49 (0) 421 361 - 5645 
℻  +49 (0) 421 361 - 59831
✉  502@bildung.bremen.de 

Links und Partner