Die Chemie beschäftigt sich mit den Eigenschaften und Veränderungen von Stoffen. Es gibt daher kaum einen Lebensbereich, der nicht von der Chemie berührt wird. Chemische Produkte wie Lebensmittelzusatzstoffe, Kunststoffe oder Farbstoffe spielen ebenso eine Rolle wie globale Themen der Umwelt- und Energieproblematik. Ein chemisches Hintergrundwissen trägt dazu bei Phänomene zu erklären und schließlich bewerten zu können.

 

Von den Schülerinnen und Schüler wird ein Interesse an den Fragen nach dem „Wie“ und „Warum“ alltäglicher Erscheinungen erwartet. Weiterhin sollte die Bereitschaft vorhanden sein, sich auf die theoretische molekulare Modellebene zu begeben sowie auch praktische Experimente zu planen, durchzuführen und auszuwerten.


Themen:

Einführungsphase:

Zu Beginn der Einführungsphase werden chemische Grundlagen (Atombau, Bindungsarten…) in Anknüpfung an die Sek.I wiederholt.

Energie und Energieträger:              z.B. Batterien und Akkus
Natur – und Kunststoffe: z.B. Erdölchemie, halogenierte Kohlenwasserstoffe, Ozonloch

 

 

 


Qualifikationsphase:

Die Themen in der Qualifikationsphase sind abhängig von den Schwerpunktthemen des Zentralabiturs. Mögliche Themen sind:

Kohlenhydrate: z.B. Kohlenhydrate als Treibstoff, Süßstoffe, globaler Kohlenstoffkreislauf
Aminosäuren, Peptide, Proteine: z.B. Proteine im Organismus (Enzyme, Hormone, Faserproteine), Biotechnologische oder lebensmitteltechnische Anwendungen (Aromen und Geschmacksverstärker, Spinnenseide)
Fette und Seifen: z.B. Fette und ihre Bedeutung für das Leben ( Entstehung und Gewinnung, Bestimmung und Vergleich des Fettgehaltes von Lebensmitteln, Cholesterin)
Kunststoffe: z.B. Herstellung und Verwendung moderner Kunststoffe, Klebstoffe
Farbstoffe: z. B. Färben von Textilien, Farbstoffe in Lebensmitteln
Aromatische Verbindungen: z.B. Risiken aromatischer Verbindungen (Benzol), Acetylsalicylsäure (Aspirin)
Elektrochemie: z.B. Moderne Batterien im Alltag, Elektrochemische Verfahren in der Industrie (Aluminiumherstellung, Kupferraffination, Galvanisieren)
Energetik: z.B. Energetische Betrachtung verschiedener Brennstoffe, Energiehaushalt der Erde
Grundlagen des chemischen Gleichgewichts: z.B. Gleichgewichte in großtechnischen Analysen, Globale Gleichgewichte und Klimawandel
Protolysegleichgewichte: z.B. Säure-Base-Reaktionen, Biologisch und ökologisch bedeutsame Pufferreaktionen (Blutpuffer, Pufferwirkung des Meerwassers)
Reaktionskinetik und Katalyse: z.B. Experimentelle Verfahren zur Bestimmung der Reaktionsgeschwindigkeit, enzymatische Katalyse

Kontakt

 

  Walliser Straße 125
  28325 Bremen

☎  +49 (0) 421 361 - 5645 
℻  +49 (0) 421 361 - 59831
✉  502@bildung.bremen.de 

Partner

Deutsche Kammerphilamonie
Deutsche Kammerphilharmonie

 

 

 

Musikschule Bremen

 

Bremer Kunsthalle

Gerhard Marcks Haus

Gerhard Marcks Haus

Focke Museum

SV Werder Bremen                            

SV Werder Bremen                                  

 

 

                         

Arco, Verein zur musikalischen Förderung von Kindern und Jugendlichen im Stadtteil Osterholz

                                 

 

 

 

De Loopers - Dance together                                                   

 

 

 

 

Firma Encoway - Partner für das Fach Informatik 

 

 

Schulverein der GSO

 

Partner für SchülerInnen in Not

 

Mädchenhaus Bremen

 

Bremer Jungenbüro

 

Beratungsstelle Schattenriss


 DeutscherKinderschutzbund