Überblick über den Kunstunterricht an der GSO


An der GSO nimmt der Kunstunterricht zusammen mit den anderen musischen Fächern eine besondere Stellung ein. Dabei spielt die Teilnahme an Projekten und die Präsentation der Arbeiten eine herausragende Rolle.

 

Das bildnerische/gestalterische Arbeiten ist weit gefasst und vielfältig: Von der Bleistiftskizze auf Rechenpapier über die Kugelschreiberzeichnung bis zu kleinen Skulpturen und der Computer-Bearbeitung von digitalen Fotos und Filmen. Plakate und Wandzeitungen können fächerübergreifend erarbeitet werden (Gesellschaft-Politik, Naturwissenschaften, Darstellendes Spiel). Die Ergebnisse der Arbeit werden immer wieder in kleinen oder grösseren Ausstellungen und auf einer eigenen mit der GSO verlinkten Homepage präsentiert. Zur praktischen Arbeit im Kunstunterricht kommen Besuche von Museen (Kunsthalle, Weserburg), Ausstellungen und Galerien hinzu. Der Kunstunterricht trägt zur Gestaltung der Klassenräume und des Schulgebäudes bei, sowie zur Aussenwirkung der Schule in verschiedenen Projekten - besonders in der Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern Kunsthalle, Kammerphilharmonie, Focke-Museum und Überseemuseum.  


Unterrichtsangebot in der Sek 1:


Regelunterricht:  Der Kunstunterricht findet an zwei Stunden in der Woche statt, meistens im Wechsel mit Musikunterricht.


Die Profilklassen Kunst: In jedem Jahrgang gibt es inzwischen eine Klasse mit dem Profil „Kunst“. Diese Klassen erhalten in der Regel 4 Stunden Kunstunterricht in der Woche.


für den Fachbereich Kunst
W. Rußek, Kunsterzieher


Kontakt

 

  Walliser Straße 125
  28325 Bremen

☎  +49 (0) 421 361 - 5645 
℻  +49 (0) 421 361 - 59831
✉  502@bildung.bremen.de 

Links und Partner